Iris Kündig Stoessel
Iris Kündig Stoessel
Abenteuer Fortschritt

Mein erster Blog-Eintrag

Veröffentlicht am 04.04.2011 von Iris Kündig Stoessel

Zermatt gehört zu den wenigen Gemeinden in der Schweiz, welche anstelle der verursachergerechten Sackgebühr noch pauschale Kehrichtgebühren erhebt. Da die pauschalen Kehrichtgebühren die Kosten für die Abfallentsorgung nicht decken, zahlte die Gemeinde Zermatt in den letzten 10 Jahren +/- 1.5 Millionen Franken jährlich drauf. Das sind mehr als 10 Millionen Franken – unsere Steuergelder notabene.

Die Gemeinde Saas Fee z.B. hat seit 15 Jahren die Sackgebühr. Die jährliche Belastung für die Gemeinde und somit für den Steuerzahler beläuft sich auf +/- CHF 250'000.00. und in diese Summe gehören Abschreibungen, Unterhalt Kehrrichtunterstände, Mieten, Haftpflichversicherungen etc.

Die Zahlen sprechen für sich. Helfen Sie mit, Zermatt zu einer umweltfreundlichen Destination zu machen.

Sag ja zur Sackgebühr und damit ja zur Steuersenkung.

Machen Sie mit! Kommen Sie in mein Komitee! Aus Liebe zu Zermatt.